Inhalt

Quiz
Hier die Lösungen

17.05.2017 |

Was ist das freie Mandat und wozu brauche ich eine Zweitstimme? Diese und andere Fragen hatten wir in unserem Wahl-Quiz gestellt. Hier findet ihr die richtigen Lösungen.


© Deutscher Bundestag / Simone M. Neumann

Erststimme, Zweitstimme, Koalition, Bundeswahlleiter – in den nächsten Wochen und Monaten werden euch Begriffe wie diese um die Ohren fliegen, denn am 24. September ist Bundestagswahl. Was das Wahl-Chinesisch bedeutet, könnt ihr in unserem Glossar und im Lexikon nachlesen.

In unserem Wahl-Quiz hatten wir euch folgende Fragen gestellt. Das Gewinsspiel ist am 15. Mai abgelaufen – die richtigen Lösungen haben wir hervorgehoben:

1) Was macht der Bundeswahlleiter?

a) Er wählt die Bundeskanzlerin/den Bundeskanzler.

b) Er überwacht die Bundestagswahl.

c) Er schreibt den Koalitionsvertrag.

2) Was ist die Erststimme?

a) Mit der Erststimme wählt man eine Partei, die man gut findet.

b) Mit der Erststimme wählt man die Bundeskanzlerin/den Bundeskanzler.

c) Mit der Erststimme wählt man einen Politiker, den man gut findet.


3) Laut Artikel 38 des Grundgesetzes haben alle Abgeordneten des Bundestages ein freies Mandat. Was bedeutet das?

a) Sie dürfen während ihres Mandats frei zwischen den Fraktionen wechseln.

b) Sie dürfen ihr Mandat jederzeit frei an eine andere Person vergeben.

c) Sie sind niemandem verpflichtet, außer ihrem Gewissen.


4) Deutschland ist in 299 Wahlkreise eingeteilt, in denen ungefähr gleich viele deutsche Bürger wohnen. Wie viele in etwa?

a) 250.000

b) 350.000

c) 450.000

5) Wer wählt den Bundeskanzler/die Bundeskanzlerin?

a) Die deutschen Bürger

b) Die Direktkandidaten

c) Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages


Unter allen Teilnehmern, die die fünf Fragen richtig beantwortet haben, werden wir in den kommenden Tagen die Gewinner auslosen, die sich auf einen Platz bei der mitmischen-Berlin-Reise im Sommer freuen können. Sie werden dann benachrichtigt.

(red/kk)

Kommentare

 
 

Dein Kommentar



Artikel bewerten: