Inhalt

Schild mit der Aufschrift "Kein Freihandel"

Kanada-Freihandel
Zu viel Hektik?

25.05.2016 | Die Opposition im Bundestag schlägt Alarm: Das Freihandelsabkommen mit Kanada würde überstürzt. Union und SPD geben Entwarnung: Die nationalen Parlamente würden sich noch mit den neuen Regeln befassen.


deutscher und malischer Soldat bei der Ausbildung

Bundeswehr
In die Wüste geschickt

27.05.2016 | Bis zu 300 Bundeswehrsoldaten werden in nächster Zeit weiter schwitzen. Sie sollen nämlich auch künftig die Sicherheitskräfte von Mali ausbilden – das beschloss der Bundestag kürzlich mit großer Mehrheit.



Frauen und Männer demonstrieren. Schilder mit der Aufschrift "Slut mit lustig".

Sexualstrafrecht
Ein "Nein" muss reichen

Sexualstrafrecht

"Nein heißt nein" soll künftig der Grundsatz der sexuellen Selbstbestimmung lauten – darin sind sich alle Fraktionen einig. Ein Gesetzentwurf des Justizministers geht vielen allerdings noch nicht weit genug.

Menschen stehen auf einer Mauer und helfen sich gegenseitig hoch.

Grundgesetz
Alles was recht ist

Grundgesetz

Du kannst auf Demos gehen, deine Meinung sagen, glauben an wen du willst: Das garantiert das Grundgesetz. Am 23. Mai vor 67 Jahren wurde es beschlossen. Noah hat genau hingeschaut und erklärt auch, warum kein Grundrecht gestrichen werden kann.


eine Schlange von Männern steht an.

Tunesien, Algerien, Marokko
Schneller wieder zurück

Tunesien, Algerien, Marokko

Algerien, Marokko und Tunesien sollen zu "sicheren Herkunftsstaaten" erklärt werden. Befürworter erhoffen sich schnellere Asylverfahren und weniger Antragsteller. Die Opposition kritisierte die Entscheidung.

Ein E-Reader im Bücherregal der Hamburger Zentralbibliothek

E-Books
Artenschutz für Bücher

E-Books

E-Books gibt es teilweise schon für wenige Cents zu kaufen. Damit ist bald Schluss. Der Bundestag hat beschlossen, dass feste Buchpreise nicht nur für klassische Bücher, sondern auch für E-Books gelten sollen. Was spricht dafür?



Ihr auf mitmischen.de

  • UMFRAGE | 30.05.2016 | 08:28

    Striktes Drogenverbot
    Sollte das strikte Drogenverbot in Deutschland erhalten bleiben?

    •  

      92%


      Ja: Strafen schrecken ab. Alles andere würde Drogen verharmlosen.

    •  

      8%


      Nein: Solche Verbote schützen nicht, sie bevormunden.

  • UMFRAGE | 30.05.2016 | 00:17

    Pro und Contra: Fleischverzicht
    Ist es unmoralisch, das Fleisch von Tieren aus Massenhaltung zu essen?

    •  

      79%


      Ja, die Haltungsbedingungen sind unwürdig. Das sollte niemand unterstützen.

    •  

      7%


      Mir ist egal, woher mein Stück Fleisch kommt.

    •  

      15%


      Nein, nur durch Massentierhaltung ist es möglich, genug Fleisch für alle zu produzieren.

  • UMFRAGE | 29.05.2016 | 23:10

    Pro und Contra – Gemeinsam lernen
    Stichwort Inklusion: Sollten Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung gemeinsam lernen?

    •  

      34%


      Ja, vom gemeinsamen Schulunterricht profitieren beide Seiten.

    •  

      33%


      Nein, jedes Kind sollte nach seinen Möglichkeiten gefördert werden: in der Regel- oder Förderschule.

    •  

      33%


      Unentschieden: Eltern sollten die Wahl haben, ob für ihr Kind eine gesonderte Schullaufbahn oder eine gemeinsame besser ist.

  • UMFRAGE | 29.05.2016 | 18:53

    Pro und Contra: Sterbehilfe
    Wie ist eure Meinung zur Sterbehilfe: Sollte es Ärzten erlaubt sein, sterbenskranken Patienten beim Suizid zu helfen?

    •  

      58%


      Ja. Wenn es keinen Ausweg mehr gibt, sollte jedem Menschen das Recht auf einen selbstbestimmten Tod gewährt werden - mit Hilfe der Ärzte.

    •  

      42%


      Nein. Stattdessen sollte die professionelle Begleitung mit ausreichenden Schmerzmitteln beim würdigen Sterben ausgebaut werden. Todkranke könnten sich sonst unter Druck gesetzt fühlen.

  • UMFRAGE | 29.05.2016 | 15:29

    Pro und Contra: Studiengebühren
    Studiengebühren

    •  

      49%


      Ich bin für Studiengebühren, sie verbessern die Lehre.

    •  

      51%


      Ich bin gegen Studiengebühren, Bildung darf nichts kosten.

  • UMFRAGE | 29.05.2016 | 14:17

    Wie haltet ihr es mit euren Daten?
    Welche Daten gebt ihr im Internet über euch preis?

    •  

      35%


      Ich bin gar nicht oder kaum in sozialen Netzwerken unterwegs und vermeide es, Persönliches zu veröffentlichen.

    •  

      24%


      Ich habe Profile bei verschiedenen sozialen Medien. Dort kann jeder meinen vollen Namen, meinen Status oder meine Hobbys sehen.

    •  

      1%


      Ich kann gar nicht genau sagen, was wo über mich im Netz steht. Da hab ich noch nicht drüber nachgedacht.

    •  

      40%


      Ich nutze soziale Medien, aber dort können nur Freunde etwas über mich erfahren.

  • UMFRAGE | 29.05.2016 | 13:15

    Pro und Contra: Die Jungs fragen?
    Sollen Jungen vor der Beschneidung gefragt werden?

    •  

      76%


      Ja, auch Kinder haben ein Recht auf körperliche Unversehrtheit.

    •  

      2%


      Mir persönlich ist das egal.

    •  

      23%


      Nein, die Eltern sollten das allein entscheiden dürfen.

  • UMFRAGE | 27.05.2016 | 21:35

    Pro und Contra: Bildung ist Ländersache
    Macht es Sinn, dass über Bildung größtenteils in den Bundesländern entschieden wird?

    •  

      16%


      Ja, denn was gut ist, ist umstritten. Erst im Wettbewerb der Länder zeigt sich, welche Maßnahmen erfolgreich sind.

    •  

      84%


      Nein, denn die Abschlüsse sind schwer vergleichbar. Schüler und Studenten haben Probleme, wenn sie das Bundesland wechseln.

  • UMFRAGE | 26.05.2016 | 15:03

    Schiedsgerichte – Fluch oder Segen?
    Und was haltet ihr von Schiedsgerichten?

    •  

      76%


      Durch Schiedsgerichte wird der Profit von Unternehmen über das Wohl der Bevölkerung gestellt.

    •  

      2%


      Schiedsgericht und Paralleljustiz – ich versteh' nur Bahnhof. Das ist alles viel zu kompliziert!

    •  

      22%


      Schiedsgerichte geben Unternehmen Sicherheit, sodass diese investieren und Arbeitsplätze schaffen.

  • UMFRAGE | 26.05.2016 | 00:33

    Pro Contra: Sanktionen bei Hartz IV?
    Wer Hartz IV bekommt, muss mit Sanktionen rechnen, wenn er oder sie etwa Termine beim Amt nicht wahrnimmt oder keine Bewerbungen schreibt. Richtig oder falsch?

    •  

      49%


      Falsch, Sanktionen erzeugen Druck und belasten Langzeitarbeitslose, die es ohnehin schwer haben, weil sie am Existenzminimum leben. Daher sollten diese "Strafen" abgeschafft werden.

    •  

      51%


      Richtig, Arbeitslose sollten es sich nicht mit Staatsknete bequem machen. Sie müssen sich bemühen, so schnell wie möglich wieder in Arbeit zu kommen.

  • KOMMENTAR | 24.05.2016 | 14:41

    Pro und Contra: Sterbehilfe
    mäx möller
    super einfach spitze yeah ist ja sein leben oder ich bin richtig krass hardcore pro

  • UMFRAGE | 22.05.2016 | 14:15

    Pro und Contra: Frauenquote
    Macht eine Frauenquote in Aufsichtsräten für euch Sinn?

    •  

      36%


      Ja, denn so sitzen endlich ein paar mehr Frauen in führenden Positionen und entscheiden mit.

    •  

      64%


      Nein! Die Unternehmen dazu zu zwingen, könnte bedeuten, dass zuerst nach "Frau" und dann erst nach Qualität geschaut wird.

  • KOMMENTAR | 22.05.2016 | 10:47

    Uni-Abschluss oder Flucht?
    Carmen
    Wirklich beeindruckend und sehr sympatisch. Firas Geschichte hat mir sehr bewegt und ist vermutlich beispielhaft für viele andere. Man kann ihm nur viel Glück wünschen, dass sein Mut zur Flucht ...

  • KOMMENTAR | 21.05.2016 | 20:14

    Uni-Abschluss oder Flucht?
    Sigrid
    Es ist toll, wieviel Du schon erreicht hast, seitdem Du hier bist. Ich wünsche Dir, dass Du Deine Vorstellungen verwirklichen kannst.

+++ Auf einen Blick +++

  • Behinderten-Gleichstellungsgesetz | 27.05.2016 | 10:38

    Behindertenprotest in Berlin Behörde ja - Biergarten nein
    Die Rampe fehlt, die Schrift ist zu klein, das Gesagte schwer zu verstehen: etwa 10 Millionen Deutsche mit Behinderung stoßen oft auf Barrieren. Daher hat der Bundestag jetzt die Neufassung des

  • Blindenverband | 27.05.2016 | 10:38

    Ein Mann mit Anzug und Krawatte schaut in die Kamera. "Andere Länder zeigen: es geht"
    Großschrift, Blindenschrift oder gar Sprachausgabe würde vielen Blinden und Sehbehinderten den Alltag erleichtern. Andreas Bethke setzt sich dafür ein und erzählt Autorin Lou im Interview welche

  • Bundestags-Videos | 27.05.2016 | 09:00

    Dolmetscher übersetzt Bundestagsdebatte in Gebärdensprache Service für Gehörlose
    Plenardebatten und viele öffentliche Ausschusssitzungen und Anhörungen überträgt der Bundestag live, unkommentiert und in voller Länge. Für Menschen mit Hörbehinderung gibt es einzelne Videos mit

  • Bundeswehr | 27.05.2016 | 08:00

    deutscher und malischer Soldat bei der Ausbildung In die Wüste geschickt
    Bis zu 300 Bundeswehrsoldaten werden in nächster Zeit weiter schwitzen. Sie sollen nämlich auch künftig die Sicherheitskräfte von Mali ausbilden – das beschloss der Bundestag kürzlich mit großer

  • Parlamentarische Radtour | 26.05.2016 | 08:00

    Teilnehmer der Parlamentarischen Fahrradtour Sonderfahrt nach Pankow
    Wir ergeht es Radfahrern, wie lässt sich das Radeln fördern? Das ergründeten Politiker und Mitarbeiter aus ihrem Umfeld bei der elften Parlamentarischen Fahrradtour durch Berlin. Ziel war eine ganz besondere Attraktion in Pankow.

  • Kanada-Freihandel | 25.05.2016 | 10:00

    Schild mit der Aufschrift "Kein Freihandel" Zu viel Hektik?
    Die Opposition im Bundestag schlägt Alarm: Das Freihandelsabkommen mit Kanada würde überstürzt ans Laufen gebracht. Union und SPD geben Entwarnung: Die nationalen Parlamente würden sich noch mit den neuen Regeln befassen.

  • 1-Tages-Planspiel | 24.05.2016 | 14:35

    Gymnasium Altenholz2 Programm für Schulklassen
    Politikbegeisterte aufgepasst! Wenn ihr die zehnte oder eine höhere Klasse besucht, könnt ihr beim Planspiel zur Parlamentarischen Demokratie mitmachen und in die Rolle eines Abgeordneten schlüpfen.

  • Online-Shopping | 24.05.2016 | 11:00

    Smartphone mit Anzeige "Shop now" Streit über neue Regeln
    Online-Shopping in London, Paris, Madrid? Viele Menschen scheuen sich vor grenzüberschreitendem Einkauf per Internet. Neue EU -Regeln sollen das ändern – und Experten berieten im Rechtsausschuss über

  • USA-Blogger | 24.05.2016 | 10:31

    Lasse, 16, Indiana
    Musicalbesuch, Spirit Award und Abschlussball – ereignisreiche Wochen für Lasse. Was er als Senior beim Theater erlebt, wie er Prom-Prinz wurde und wie sportlich die Nacht geendet hat, erzählt er in seinem Blog.

  • Grundgesetz | 24.05.2016 | 09:57

    Menschen stehen auf einer Mauer und helfen sich gegenseitig hoch. Alles was recht ist
    Du kannst auf Demos gehen, deine Meinung sagen, glauben an wen du willst: Das garantiert das Grundgesetz. Am 23. Mai vor 67 Jahren wurde es beschlossen. Noah hat genau hingeschaut und erklärt auch,

  • Projekt | 24.05.2016 | 09:57

    Vier Personen, die sich am Handgelenk aneinander festhalten. "Kommen mit Drucken nicht nach"
    Die Bürgerstiftung Aachen hat die Grundrechte auf Arabisch, Französisch oder Dari übersetzen lassen – und liefert Erklärungen gleich mit. Interessierte reißen ihnen die gedruckten Ausgaben förmlich

  • Video-Umfrage | 24.05.2016 | 00:00

    Kennst du deine Rechte?
    Aline war mit Kamermann Janis unterwegs und hat euch gefragt, wo ihr eure Grundrechte im Alltag spürt. In diesem Video erklärt der Rechtsexperte Dr. Stefan Heck (CDU) außerdem, warum sich ein Blick in

  • Stipendiat | 23.05.2016 | 13:11

    Ein junger Mann in Anzug lächelt in die Kamera. Keine Angst vor Terror
    Edouard Ohleyer hat Karten für das Eröffnungsspiel der Fußball-EM in Paris und freut sich darauf. Der Bundestags-Stipendiat will gern länger in Berlin bleiben, obwohl er auch für die Politiker seiner

  • Kinderarmut | 20.05.2016 | 11:42

    Ein kleiner Jugen sitzt auf einer Schaukel. Früh gegensteuern
    Damit Kinder und Jugendliche aus armen Verhältnissen leichter an Hilfe kommen, sollen bürokratische Hürden gesenkt und Zuschüsse erhöht werden. Diese Empfehlungen gaben Experten bei einem Fachgespräch

  • Sexualstrafrecht | 20.05.2016 | 10:13

    Frauen und Männer demonstrieren. Schilder mit der Aufschrift "Slut mit lustig". Ein "Nein" muss reichen
    "Nein heißt nein" soll künftig der Grundsatz der sexuellen Selbstbestimmung lauten – darin sind sich alle Fraktionen einig. Ein Gesetzentwurf des Justizministers geht vielen allerdings noch nicht weit