Kuppel-Reinigung

Frühjahrsputz im Bundestag

01.04.2022 – Diese Woche war die Glaskuppel des Reichstagsgebäudes für Besucher geschlossen. Warum? Weil 20 Putzkräfte sowie Haulotten und eine Masthubanlange im Einsatz waren, um sie blitzblank zu putzen. mitmischen-Autorin Jiyan hat sich das mal angeschaut.
Glaskuppel des Reichstagsgebäude vor Abendhimmel, im Vordergrund Besucher auf einer Bank
Ab morgen wieder für Besucher geöffnet: die Glaskuppel des Bundestages. © shutterstock.com/JJFarq

Ein ungewöhnlicher Recherche-Ort: Ich bin heute in Berlin mit Frau Czerny auf dem Dach des Reichstagsgebäudes verabredet. Sie leitet den Reinigungsdienst des Deutschen Bundestages.

Eigentlich ist die Kuppel gerade gesperrt für Besucher. Ich darf trotzdem rein und bekomme einen exklusiven Rundgang – zwischen lauter rätselhaften Maschinen laufe ich hindurch. Die Kuppel wird nämlich gerade geputzt, und dabei kommt jede Menge moderne Technik zum Einsatz.

3.000 Quadratmeter Glas und 360 Spiegel

Die Reinigung dauert fünf Tage. Kein Wunder, denn die Kuppel besteht aus 3.000 Quadretmetern Glasfläche. In ihrer Mitte befindet sich ein Trichter, an dessen Wänden 360 Spiegel angebracht sind, die das Sonnenlicht in den Saal lenken, in dem die Bundestagsabgeordneten wichtige Entscheidungen für ganz Deutschland treffen: in den Plenarsaal, der direkt unter der Kuppel liegt.

Der Spiegel-Konus, erklärt mir Frau Czerny, wird mit Hilfe einer Gondel gereinigt. Überhaupt sei es nur mit Hilfe der Maschinen möglich, die Reinigung in fünf Tagen durchzuführen.  

Haulotten, Hubanlagen und Menschen im Sicherheitsgurt

Auf der Rampe, die zur Aussichtsplattform der Kuppel führt, sind Haulotten unterwegs. Das sind Hubarbeitsbühnen, also Maschinen, die es möglich machen, an jeden Quadratzentimeter Glas zu kommen. Vier Haulotten befahren die spiralartige Rampe parallel zueinander – das ist für das Gleichgewicht der Rampe wichtig.

Für die Außenreinigung der Kuppel kommt eine Masthubanlange zum Einsatz. Sie umfährt die Kuppel, sodass die Putzkräfte das äußere Glas putzen können. Ja, Menschen arbeiten auch mit, rund 20 Putzkräfte sind schichtweise im Einsatz. Sie stecken in Sicherheitsgurten, denn immerhin befinden wir uns hier etwa 40 Meter über dem Boden. Unfälle seien noch nie passiert, versichert mir Frau Czerny. 

Wann wird die Kuppel geputzt?

Die aktuelle Reinigung wird heute beendet. Ab morgen ist die Kuppel also wieder geöffnet.

Die Termine für die nächsten Reinigungs- und Wartungsarbeiten stehen auch schon: Vom 25. bis 29. Juli, vom 12. bis 16. September und vom 24. bis 28. Oktober ist die Kuppel für Besucher gesperrt.

Wenn die Kuppel gerade nicht geputzt wird, könnt ihr sie besuchen, wenn ihr in Berlin seid. Was euch dort erwartet und wie die Anmeldung funktioniert, erfahrt ihr hier.

Blitzendes Wahrzeichen

Darüber, wie viel es am Bundestag zu putzen gibt, habe ich mir vorher noch nie Gedanken gemacht. Insgesamt hat das Reichstagsgebäude 22.000 Quadratmeter Glasflächen, verrät mir Frau Czerny. Aber die Kuppel ist als Wahrzeichen des Bundestages, das man von weit her sieht, natürlich besonders wichtig. Und sie erstrahlt jetzt wieder in neuem Glanz.

Kommentare