Girls’Day/Boys‘Day

Karriere-Einblicke im Bundestag

29.04.2022 – 31 Schülerinnen und Schüler haben Berufe im Parlament kennengelernt. Sie waren in der Energieleitzentrale und im Fernsehstudio, haben einen Einsatz der Bundestagspolizei simuliert und mit Bundestagsvizepräsidentin Yvonne Magwas (CDU) gesprochen. Es gab viele Infos über Jobs und Praktika im Bundestag.
Gruppenbild mit der Bundestagsvizepräsidentin Yvonne Magwas und Schülerinnen und Schülern
„Sie hat alle unsere Fragen beantwortet“: Die Jugendlichen mit Bundestagsvizepräsidentin Yvonne Magwas. © DBT/Inga Haar

Girls’Day & Boys’Day

Am bundesweiten Aktionstag Girls’Day & Boys’Day bekommen Jugendliche Einblicke in geschlechtsuntypische Berufe in Unternehmen und Institutionen. Die Bundestagsverwaltung beteiligt sich seit 2001 an der Aktion und öffnete auch am Donnerstag dieser Woche wieder ihre Türen für junge Gäste.

Kugelsichere Westen und Limousine

Der Besuch bei der Polizei im Deutschen Bundestag beeindruckte viele der Jugendlichen besonders. Sie konnten kugelsichere Westen anziehen und einen Personenschutz-Einsatz simulieren: Einer der Teilnehmer spielte die Rolle des Bundestagspräsidenten. Er wurde mit der Limousine vorgefahren. Andere Jugendliche spielten Reporter, die ihn bedrängten. Wieder andere waren die Personenschützer, die ihn bewachen mussten.

Für Annabell, 15, aus Brandenburg war der Einblick in die Polizeiarbeit auch deshalb spannend, weil sie sich diesen Berufsbereich für die Zukunft vorstellen kann: „Profilerin oder Kriminalpsychologin fände ich spannend.“ Noch lieber würde sie aber in die „große Politik“ gehen. „Das ist vielleicht ein bisschen hoch gegriffen, aber ich könnte mir schon vorstellen, später mal Bundeskanzlerin zu werden“, sagt sie.  

Fernsehen und Leitzentrale

Toll fand Annabell auch den Besuch beim Parlamentsfernsehen. „Wir haben eine Nachrichtensendung nachgestellt“, erzählt sie. „Eine von uns war die Moderatorin, zwei waren Gäste, ich selbst war Teil der Regie. Ich habe die Bilder ausgesucht, die Einstellungen festgelegt. Das hat richtig Spaß gemacht. Und am Ende sah es wirklich aus wie im Fernsehen, sehr cool.“

Gestaunt hat Annabell in der Energieleitzentrale. Dort wurde den Mädchen der Gruppe erklärt, wie die Wärmespeicherung im Bundestag funktioniert. „Dass das hier alles so umweltschonend ist, hätte ich nicht gedacht“, sagt Annabell. „Da könnten sich ruhig mehr öffentliche Stellen ein Beispiel am Bundestag nehmen.“

Ausschuss-Sekretariate und Bundestagskita

Während die Mädchen die IT-Berufe im Parlament kennenlernten, schauten sich die Jungs die Berufe in den Sekretariaten des Verteidigungs- und des Finanzausschusses an. Sie unterstützten auch die Erzieherinnen und Erzieher der Bundestagskita.

„Wir haben mit den Kindern gemalt, gespielt, gebastelt“, erzählt Carlo, 13, aus Berlin. Für ihn ein schöner Einblick, denn er will später „auf jeden Fall was mit Menschen machen, mit kleinen oder großen“. Erzieher könnte er sich gut vorstellen – oder Lehrer.

Fragen an die Bundestagsvizepräsidentin

Bei einer Gesprächsrunde mit der Bundestagsvizepräsidentin Yvonne Magwas (CDU/CSU) waren alle 31 Jungen und Mädchen dabei. „Das war auf jeden Fall viel besser und interessanter als Politik-Unterricht“, sagt Carlo. Die Politikerin habe alle Fragen ehrlich beantwortet.

Annabell hat ihr eine zum Thema Bildungspolitik gestellt: „Ich wollte wissen, was ihrer Meinung nach an Schulen besser laufen könnte.“ Und die Antwort? „Sie hat verschiedene Dinge aufgezählt, zum Beispiel dass Jugendliche besser aufs richtige Leben vorbereitet werden sollten. Themen wie Steuerklassen gehören ihrer Meinung nach in den Lehrplan. Und die Schüler sollten besser bei der Berufsfindung unterstützt werden.“

In der Abschlussrunde gibt es durchweg Lob für den Aktionstag. Und ein paar der Jugendlichen erkundigen sich schon mal nach Praktikumsmöglichkeiten im Bundestag

In unseren Job-Videos erfahrt ihr mehr über die Ausbildungsberufe im Bundestag:

Und hier erfahrt ihr, wie ein Schülerpraktikum im Bundestag aussehen kann:

(jk)

Kommentare