Sommer-Event

Lichter-Show im Parlamentsviertel

02.07.2019 – Wer in den nächsten Wochen in Berlin ist, sollte sich einen Abend freihalten: Bis zum 3. Oktober verwandelt sich die Fassade des Bundestags allabendlich in eine Riesenleinwand.
Angestrahlte Fassade des Bundestages
Showtime an der Spree: Die Filmprojektion erzählt die Geschichte des Parlamentarismus in Deutschland. © DBT/Cordia Schlegelmilch

Fühlt sich an wie Freiluft-Kino: Entspannt auf den Treppen am Spreeufer sitzen und sich die halbstündige Show anschauen, die auf fünf Projektionsflächen auf die Fassade des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses geworfen wird. Die größte davon ist übrigens 300 Quadratmeter groß!  

Geschichte des Parlamentarismus 

„Dem deutschen Volke – Eine parlamentarische Spurensuche. Vom Reichstag zum Bundestag“. So heißt die Film- und Lichtprojektion, die noch bis zum Tag der Deutschen Einheit jeden Abend gezeigt wird. Darin wird die Geschichte des deutschen Parlaments erzählt. Los geht es in der Kaiserzeit Ende des 19. Jahrhunderts. Dann geht es über die Weimarer Republik weiter zum Dritten Reich, anschließend über die Teilung Deutschlands und die Wiedervereinigung bis in unsere Gegenwart.  

Der Film zeichnet nach, wie das Reichstagsgebäude in den unterschiedlichen Epochen genutzt wurde. Wie es gebaut, zerstört und wiederaufgebaut wurde. Wie es von den Künstlern Christo und Jeanne-Claude verhüllt wurde. Und wie es dann umgebaut wurde, um ab 1999 wieder als Parlamentssitz zu dienen.  

Details zur Show

Die Show ist kostenlos. Sie dauert eine halbe Stunde und wird jeden Abend zwei Mal hintereinander gezeigt. 

Wann es los geht, variiert ein bisschen – je nach Sonnenuntergang: 

Ab 24. Juni um 22.15 Uhr 
Ab 15. Juli um 22 Uhr 
Ab 29. Juli um 21.45 Uhr 
Ab 12. August um 21.15 Uhr 
Ab 26. August um 20.45 Uhr 
Ab 9. September um 20.15 Uhr 

(DBT/jk) 

Kommentare