Inhalt

Johnny
Hauptsache mitmachen!

29.11.2017 |

Johnny, 18, studiert derzeit in München. Demokratie sei essentiell, um das Zusammenleben in der Gesellschaft bestmöglich zu organisieren, sagt er. Lest hier seine Lieblingsartikel von mitmischen.de. Auch ihr könnt Chefredakteur werden. Schreibt eine Mail an redaktion@mitmischen.de!

© privat

Ich bin Johnny und studiere an der Ludwig Maximillian Universität in München Business Administration. Vorher war ich auf einem Internat am Bodensee. Als Schulsprecher habe ich erlebt, wie wichtig Demokratie im Zusammenleben unserer Gemeinschaft ist. Dieses Jahr durfte ich erstmals bei der Bundestagswahl wählen.

Meine Tipps:

Im September haben wir unseren neuen Bundestag gewählt. "Was passiert als nächstes?" verrät euch, was direkt nach der Wahl und vor der Regierungsbildung in Berlin so los war. In "Kein Ponyhof" erfahrt ihr, wie ein Arbeitstag der neuen Abgeordneten aussieht.

Deine Stimme für Berlin

Demokratie heißt Herrschaft des Volkes. Die einflussreichste Möglichkeit mitzubestimmen, ist die Bundestagswahl. Wenn die Abgeordneten in den Bundestag einziehen, erinnert sie die Inschrift "Dem deutschen Volke" über dem Eingang daran, von wem sie gewählt wurden. Auch bei den Diskussionen im Plenum sehen sie die Besucher in der gläsernen Kuppel über sich. Ich empfehle den Film "Applaus für Felix", der euch mit auf eine turbulente Reise durch den Bundestag nimmt.

Deine Chance vor Ort

Beteiligung geht aber weit über die Wahltermine hinaus. In vielen Städten gibt es ein Jugendparlament, wo Jugendliche Vorschläge für ihre Stadt machen können. Dieses Interview und der Artikel "Schönere Stadt" gefallen mir gut, weil mit ihnen eine konkrete Aktion vorgestellt wird. Die Digitalisierung wird meiner Meinung nach diese Beteiligung auf immer mehr Kanälen möglich machen. So wird die Politik versuchen, auf den sozialen Medien mehr Einblick in ihre Arbeit zu geben und besser erreichbar zu sein.

Du kannst mitmischen!

Viele von uns Jugendlichen engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich. Klasse! Ohne diesen Einsatz wären viele Jugendfreizeiten oder Aktionen nicht vorstellbar. Ich bin Rettungsschwimmer und im Sanitätsdienst. Ob sich mehr Jugendliche in der freiwilligen Feuerwehr oder im Sportverein engagieren lest ihr bei "Da, wenn es brennt?". In "Dein Engagement" – eine Umfrage unter mitmischen.de-Autoren – findet ihr noch mehr interessante Betätigungsfelder.

Ab nach Berlin!

Auf mitmischen.de findet ihr tolle Berichte von Aktionen im Bundestag. Für mich war das Planspiel Jugend und Parlament eine der besten Erfahrungen meines Lebens. In vier Tagen kann man da selber ein Gesetz beraten und vielleicht sogar eine Rede im Plenarsaal halten. Was dort genau vor sich geht, könnt ihr in "Einmal Abgeordneter sein" nachlesen.

Kommentare

 
 

Dein Kommentar



Artikel bewerten: