Inhalt

Grüne Jugend
"Angstfrei und inspirierend"

16.08.2018 |

Warum sollten junge Leute bei der Jugendorganisation einer Partei mit­mach­en? Fragen wie diese haben wir jungen Abgeordneten aller Fraktionen gestellt. Diesmal: Luise Amtsberg (Bündnis 90/Die Grünen).

Leider ist sie schon aus der Grünen Jugend rausgewachsen und unterstützt diese in ihrem Engagement nur noch von außen: Luise Amtsberg.

Lernte, wie man "Schnapsideen" in echte Politik übersetzt: Luise Amtsberg (Bündnis 90/Die Grünen). – © Luise Amtsberg

Sie engagieren sich in der Grünen Jugend. Warum?

Leider darf man nur bis 28 Jahre Mitglied bei der Grünen Jugend sein. Ich bin also mittlerweile zu alt für unseren Jugendverband. Ich unterstütze die Grüne Jugend aber vor allem in der Forderung nach mehr Beteiligung. Wir brauchen mehr junge Leute in den Entscheidungsgremien unserer Partei aber auch in den Parlamenten.

Hilft Ihre Erfahrung von dort bei Ihrer Arbeit im Bundestag?

Klar. In der Grünen Jugend habe ich das Diskutieren gelernt aber auch wie man anfängliche "Schnapsideen" in echte Politik übersetzt. Ich habe gelernt, wie man Aufmerksamkeit für bestimmte Themen und Probleme erzeugt. Das alles sind wichtige Grundlagen für die Arbeit im Bundestag.

Wie unterscheidet sich die Grüne Jugend von der Mutterpartei Bündnis 90/Die Grünen?

Wenn man so will vertritt die Grüne Jugend die reine grüne Lehre. Sie ist aber auch weniger realpolitischen Zwängen unterworfen und ist insgesamt angstfreier, was Kontroversen angeht. Und das ist auch gut so. Die interessantesten Debatten in der Partei werden durch die Grüne Jugend angestoßen.

Welche Rolle spielt die Grüne Jugend aktuell für Sie? Oder Sie für die Grüne Jugend?

Für mich ist die Grüne Jugend einfach wichtig, um mitzubekommen, wie Jugendliche oder junge Erwachsene auf die gegenwärtige Politik blicken. Das ist wichtig, gerade weil junge Menschen in der Politik unterrepräsentiert sind. In der Flüchtlingspolitik, meinem Hauptthema, ist die Grüne Jugend innerhalb meiner Partei häufig eine sehr wichtige Unterstützung, um Mehrheiten für einen humanen und liberalen Kurs in der Flüchtlingspolitik zu bekommen.

Warum sollte ich bei der Grünen Jugend mitmachen?

Die Beteiligung von jungen Menschen in der Politik ist gerade in Zeiten, wo unter anderem durch die AfD vor allem ältere Männer versuchen, unsere freiheitliche europäische Gesellschaft umzudrehen, sehr wichtig. Es geht ja in der derzeitigen Debatte um viele Fragen, die gerade die Zukunft der jungen Menschen betrifft: Klimaschutz, Europa, Freiheit... Sich in der Grünen Jugend zu engagieren, ist sicher nur eine Möglichkeit, um dem etwas entgegenzusetzen, aber wer in der Grünen Jugend mitmacht, wird etwas sehr Schönes lernen: Politik kann Spaß machen, inspirieren und viele Freundschaften formen.

Über Luise Amtsberg:

Luise Amtsberg, 33, geboren in Greifswald, wuchs in Berlin auf und studierte nach dem Abitur in Kiel Religions- und Politikwissenschaften. Seit 2013 ist sie Mitglied des Bundestages. Aktuell ist sie flüchtlingspolitische Sprecherin ihrer Fraktion, Mitglied im Innenausschuss, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe und Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates. Ihr Wahlkreis ist Kiel (Schleswig-Holstein).

Kommentare

 
 

Dein Kommentar



Artikel bewerten: