Inhalt

Unter vier Augen
Kraftklub und Wiener

07.08.2018 |

Wenn Kraftklub läuft, dreht er die Anlage lauter und in seinem Kühlschrank gibt es immer Wiener-Würstchen. Stephan Kühn (Grüne) sitzt seit neun Jahren im Bundestag - obwohl er eigentlich kein Politiker werden wollte.

Stephan Kühn

Stephan Kühn (Bündnis 90/Die Grünen) wünscht sich regelmäßig Rechenschaft von der Kanzlerin. – © Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen

Was ist Ihr aktuelles Handyhintergrundfoto?

Ein Foto von meinem Sohn und mir im Dino-Park.

Was darf in Ihrem Kühlschrank nie fehlen?

Bio Wiener-Würstchen für meinen Sohn und Stracciatella-Joghurt für mich.

Wofür und von wem haben Sie schon Komplimente bekommen?

Von Katrin Göring-Eckardt, der Vorsitzenden meiner Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, für ein schickes Halstuch. Das war allerdings gar nicht als modisches Accessoire gedacht, sondern sollte bei einer Erkältung helfen.

Bei welcher Musik drehen Sie die Boxen lauter?

Kraftklub.

Welches Buch in Ihrem Bücherregal ist Ihnen peinlich?

Ein Buch mit den besten Webadressen Deutschlands.

Was wollten Sie werden als Sie 16 waren (außer 17)?

Jedenfalls kein Berufspolitiker.

Was würden Sie im Plenarsaal gerne verändern?

Dass sich die Bundeskanzlerin regelmäßig einer Befragung durch die Abgeordneten im Parlament unterziehen muss und nicht mehr nur ihre Minister und Staatssekretäre vorschicken kann.

Über Stephan Kühn:

Stephan Kühn, 38, ist Diplom-Soziologe. Seit 2009 sitzt er im Bundestag. Er ist Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur. Sein Wahlkreis ist Dresden II - Bautzen II in Sachsen.

Kommentare

 
 

Dein Kommentar



Artikel bewerten: