Inhalt

Ein Mann sitzt an einem Schreibtisch und zeichnet.

Weil Künstler was wert sind

Von Ruhm und Ehre träumen viele Freischaffende. Davon leben können sie nicht. Und leider sind auch ihre Honorare häufig zu gering, um davon alles bezahlen zu können. Deshalb greift der Staat Kulturschaffenden unter die Arme: mit der Künstlersozialversicherung, die Freien hilft, sich günstig etwa gegen Krankheit zu versichern. Wir erklären euch, was es damit auf sich hat und nehmen unter die Lupe, was im Bundestag diskutiert wird, um die Künstler auch künftig verlässlich unterstützen zu können. Illustrator Aljoscha erzählt, wie er mit staatlicher Hilfe Trolle, Elfe und Prinzessinnen zeichnet.

© Torsten Roman