Inhalt

 
 

Termin: 9. September
Tag der offenen Tür

20.08.2018 |

Bitte im Kalender rot anstreichen: Am 9. September ist Tag der offenen Tür im Bundestag. Werft einen Blick in den Plenarsaal, trefft Politiker und genießt Ein- und Ausblicke mitten in Berlin!

Banner für den Tag der offenen Tür

© DBT

Der Bundestag ist weit mehr als das Reichstagsgebäude mit der Glaskuppel und dem Plenarsaal – auch das Paul-Löbe-Haus, das Jakob-Kaiser-Haus und das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus mit der riesigen Bibliothek sowie einige weitere Gebäude gehören dazu. Am Tag der offenen Tür könnt ihr euch das alles anschauen. Termin: Sonntag, der 9. September (hier zum kompletten Programm). Ein "Einbahnstraßensystem" in den Gebäuden sorgt dafür, dass euch nichts entgeht. Egal, ob ihr euch über Politik, Geschichte oder Architektur informieren wollt, ein Besuch lohnt sich.

Schäuble lädt ein

Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble wird den Aktionstag um 9.30 Uhr vor dem Plenarsaal des Reichstagsgebäudes eröffnen. "Gewinnen Sie Einblicke, erkunden Sie die Räume, in denen die Abgeordneten arbeiten und die Sie vielleicht aus dem Fernsehen kennen. Genießen Sie die Ausblicke, schauen Sie über das Regierungsviertel und lassen Sie die Atmosphäre des Plenarsaals unter der Kuppel auf sich wirken – hier schlägt das Herz der Demokratie", schreibt Schäuble in seinem Grußwort.

Fraktionen stellen sich vor

Im Reichstagsgebäude stellen sich auch die Fraktionen vor, und zwar auf der sogenannten Fraktionsebene, die sonst nicht frei zugänglich ist.

Die CDU/CSU bietet Gespräche mit Bundestagsabgeordneten und Fraktionsmitarbeitern, ein Politik-Quiz, einen Besuch ihres Fraktionssaals, Kaffee in der "Presselounge" und ein Spiel für Kinder. Auch bei der SPD sind Gespräche mit Abgeordneten möglich. Es gibt alkoholfreie Cocktails, eine Kaffee-Bar, eine Reaktionswand, einen Daumenkino-Fotoautomaten, Kinderschminken und ein Glücksrad.

Eine Kaffeebar steht auch vor dem Fraktionssaal der AfD, die ebenfalls zu Gesprächen mit ihren Abgeordneten einlädt. Zu Gesprächen mit Abgeordneten und deren "Teams" steht die FDP-Fraktion bereit, die zudem mit "kleinen Appetizern" und "Unterhaltung der Kleinen" lockt.

Bei der Linken stehen neben dem Fraktionsvorsitzenden Dr. Dietmar Bartsch einige Abgeordnte für Gespräche zur Verfügung. Die Fraktion wirbt ferner mit Fußball am Tischkicker und einer Begegnung mit Oliver Ruhnert, Sportchef des Zweitligisten 1. FC Union Berlin.

Bei Bündnis 90/Die Grünen sind Gespräche unter anderem mit den Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Dr. Anton Hofreiter sowie weiteren Abgeordenten möglich. Darüber hinaus gibt es verschiedene "Mitmachtools" und zur Stärkung eine "Grüne Bar".

Fragt die Vizes!

Auf den Besuchertribünen im Plenarsaal erklären die Vizepräsidenten und Vizepräsidentinnen des Deutschen Bundestages ihre Aufgaben und die Abläufe im Parlament. Von 10 bis 18.45 Uhr finden 15-minütige Kurzvorträge statt. Unter anderem stellen sich Bundestagsvizepräsident Dr. Hans Peter Friedrich (CDU/CSU) und Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Die Linke) den Fragen der Gäste.

Natürlich könnt ihr auch die legendäre Kuppel besichtigen.

Das Paul-Löbe-Haus

Blick in das Innere des Paul-Löbe-Hauses

So sieht es im Paul-Löbe-Haus aus. – © DBT/Studio Kohlmeier

Am Paul-Löbe-Haus fasziniert vor allem die Architektur. Das Gebäude wird bisweilen "Motor der Republik" genannt. Und zwar auch, weil sich hier die Sitzungsräume der Fachausschüsse befinden. Am Tag der offenen Tür stellen sie dort ihre Arbeit vor.

Das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus

Blick in das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus

Blick in die Halle des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses. – © DBT/Jörg Seiler

Weiter geht es im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus. Es liegt auf der anderen Seite der Spree und beherbergt den größten Anhörungssaal des Bundestages. Außerdem gibt es hier den Kunst-Raum und die Parlamentsbibliothek, die mit 1,3 Millionen Büchern zu den größten der Welt zählt.

Natürlich gibt es auch außerhalb der Gebäude eine Menge Infostände, ein Bühnenprogramm, Musikcafés und Kinderaktionen.

So könnt ihr dabei sein

Der "Tag der Ein- und Ausblicke" beginnt um 9 Uhr und endet um 19 Uhr, letzter Einlass ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Drei Eingänge stehen zur Verfügung: der Haupteingang des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses in der Adele-Schreiber-Krieger-Straße, der Haupteingang des Paul-Löbe-Hauses an der Konrad-Adenauer-Straße und der Haupteingang des Reichstagsgebäudes am Platz der Republik.

(DBT/ah)