Inhalt

Menschen nehmen am 08.03.2015 in Berlin an einer Demonstration zum Frauentag teil

Sexualstrafrecht
"Nein heißt nein"

03.05.2016 | Bislang muss sich das Opfer rechtfertigen, wenn es sich angeblich nicht deutlich genug gegen einen sexuellen Übergriff gewehrt hat. Das geht gar nicht, meinten Redner aller Fraktionen bei der Diskussion um entsprechende Gesetzesänderungen.


die Bundeswehr schnürt die Schuhe

Bundeswehr
Wo der Schuh drückt

04.05.2016 | Deutsche Soldaten haben nicht genügend anzuziehen und auch sonst herrscht große Not in der Bundeswehr – meinen Regierung, Koalitionsfraktionen und auch der Wehrbeauftragte des Bundestages. Die Opposition sieht die Probleme woanders.



Eine Spritze vor dem Wort Doping.

Doping in der DDR
Spitze nur mit Spritze

Doping in der DDR

Viele Sportler wurden ohne ihr Wissen in der DDR gedopt. Wie es dazu kam und welche Folgen das Zwangsdoping noch heute hat, beschreibt Leon. In der Debatte im Bundestag ging es auch um aktuelle Fälle.

Das Atomkraftwerk von Fukushima im April 2016

Atomenergie
Der große Knall

Atomenergie

Die Reaktorkatastrophe in Fukushima jährte sich im März zum fünften Mal. In einer Debatte um die Zukunft der Atomenergie in Europa haben die Abgeordneten der Opfer gedacht. Streit gab es um die Frage: Soll die Kernenergie weiter erforscht werden?


Küken in einem Korb

Kükentötung
Flauschig, männlich, tot

Kükentötung

Männliche Küken haben in der Eierbranche keinen wirtschaftlichen Nutzen, deshalb werden jedes Jahr Millionen von ihnen vergast. Das sollte verboten werden, fordern die Grünen – die Koalition dagegen und schlägt andere Lösungen vor.

Almbauern treiben beim Viehscheid in Oberstaufen am Freitag ihr Vieh ins Tal

Heimat
Zuhause ist, wo man den Bäcker kennt

Heimat

"Eine andere Heimat" – so lautet der Titel des Jugendmedienworkshops, der vom 24. bis 30. April im Bundestag stattfand. Was bedeutet Heimat überhaupt und was ist, wenn man ihr den Rücken kehrt?


Selma Tabak

Internationale Praktikanten
Hier bloggen die Stipendiaten

Internationale Praktikanten

Noch bis Juli lernen junge Hochschulabsolventen aus 36 Ländern den Bundestag von innen kennen. Was sie bei ihrem Praktikum erleben, welche Themen sie beschäftigen, berichten sie auf mitmischen.de.

Ein Haus wird gebaut, viele Kräne sind aufgebaut.

Wohnungsknappheit
Alle mal zusammenrücken

Wohnungsknappheit

Zwei Zimmer, Küche, Bad – in den Zentren beliebter Städte können sich das schon jetzt nur noch wenige leisten. Hunderttausende bezahlbare Wohnungen müssen entstehen.


Ihr auf mitmischen.de

  • UMFRAGE | 06.05.2016 | 00:17

    Pro und Contra: Bildung ist Ländersache
    Macht es Sinn, dass über Bildung größtenteils in den Bundesländern entschieden wird?

    •  

      16%


      Ja, denn was gut ist, ist umstritten. Erst im Wettbewerb der Länder zeigt sich, welche Maßnahmen erfolgreich sind.

    •  

      84%


      Nein, denn die Abschlüsse sind schwer vergleichbar. Schüler und Studenten haben Probleme, wenn sie das Bundesland wechseln.

  • UMFRAGE | 05.05.2016 | 20:49

    Wie haltet ihr es mit euren Daten?
    Welche Daten gebt ihr im Internet über euch preis?

    •  

      35%


      Ich bin gar nicht oder kaum in sozialen Netzwerken unterwegs und vermeide es, Persönliches zu veröffentlichen.

    •  

      24%


      Ich habe Profile bei verschiedenen sozialen Medien. Dort kann jeder meinen vollen Namen, meinen Status oder meine Hobbys sehen.

    •  

      1%


      Ich kann gar nicht genau sagen, was wo über mich im Netz steht. Da hab ich noch nicht drüber nachgedacht.

    •  

      40%


      Ich nutze soziale Medien, aber dort können nur Freunde etwas über mich erfahren.

  • UMFRAGE | 05.05.2016 | 19:20

    Striktes Drogenverbot
    Sollte das strikte Drogenverbot in Deutschland erhalten bleiben?

    •  

      92%


      Ja: Strafen schrecken ab. Alles andere würde Drogen verharmlosen.

    •  

      8%


      Nein: Solche Verbote schützen nicht, sie bevormunden.

  • UMFRAGE | 05.05.2016 | 18:37

    Pro und Contra: Stirbt die Zeitung?
    Wird die gedruckte Tageszeitung in Zukunft überleben?

    •  

      48%


      Ja, es wird vielleicht weniger Tageszeitungen geben, aber auch das Buch ist bisher nicht ausgestorben.

    •  

      52%


      Nein, die gedruckte Tageszeitung wird aussterben. Ihren Inhalt wird es bald nur noch digital geben.

  • KOMMENTAR | 05.05.2016 | 13:21

    Uni-Abschluss oder Flucht?
    Caruso
    Eine beeindruckende Lebens- und Fluchtgeschichte. Viel Glück für Firas auch weiterhin.

  • UMFRAGE | 05.05.2016 | 11:14

    Schiedsgerichte – Fluch oder Segen?
    Und was haltet ihr von Schiedsgerichten?

    •  

      78%


      Durch Schiedsgerichte wird der Profit von Unternehmen über das Wohl der Bevölkerung gestellt.

    •  

      2%


      Schiedsgericht und Paralleljustiz – ich versteh' nur Bahnhof. Das ist alles viel zu kompliziert!

    •  

      20%


      Schiedsgerichte geben Unternehmen Sicherheit, sodass diese investieren und Arbeitsplätze schaffen.

  • KOMMENTAR | 04.05.2016 | 23:45

    Flauschig, männlich, tot
    uwe
    wie kann man nur so etwas zulassen ,Ich schäme mich ,zu diesen Menschen zu gehören .die das machen

  • KOMMENTAR | 04.05.2016 | 16:28

    Schritte in die EU
    Simon
    Ein sehr gut geschriebener Artikel!

  • UMFRAGE | 04.05.2016 | 14:38

    Pro und Contra – Gemeinsam lernen
    Stichwort Inklusion: Sollten Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung gemeinsam lernen?

    •  

      35%


      Ja, vom gemeinsamen Schulunterricht profitieren beide Seiten.

    •  

      34%


      Nein, jedes Kind sollte nach seinen Möglichkeiten gefördert werden: in der Regel- oder Förderschule.

    •  

      31%


      Unentschieden: Eltern sollten die Wahl haben, ob für ihr Kind eine gesonderte Schullaufbahn oder eine gemeinsame besser ist.

  • UMFRAGE | 04.05.2016 | 14:27

    Pro und Contra: Sterbehilfe
    Wie ist eure Meinung zur Sterbehilfe: Sollte es Ärzten erlaubt sein, sterbenskranken Patienten beim Suizid zu helfen?

    •  

      57%


      Ja. Wenn es keinen Ausweg mehr gibt, sollte jedem Menschen das Recht auf einen selbstbestimmten Tod gewährt werden - mit Hilfe der Ärzte.

    •  

      43%


      Nein. Stattdessen sollte die professionelle Begleitung mit ausreichenden Schmerzmitteln beim würdigen Sterben ausgebaut werden. Todkranke könnten sich sonst unter Druck gesetzt fühlen.

  • UMFRAGE | 03.05.2016 | 17:42

    Helmpflicht für alle?
    Soll das Helmtragen beim Radfahren für Kinder zur Pflicht werden?

    •  

      54%


      Ja, denn nur so können viele schlimme Kopfverletzungen vermieden werden.

    •  

      46%


      Nein, das sollten Eltern für ihre Kinder selbst entscheiden können.

  • KOMMENTAR | 03.05.2016 | 10:35

    Selbst Abgeordneter sein
    Matthias Jeutten
    wirklich kein guter Artikel!

  • KOMMENTAR | 03.05.2016 | 10:17

    Pro und Contra: Die Jungs fragen?
    hhahahhahahahahahah
    Beschneiden ist dumm ihr seid im kopf krumm

  • UMFRAGE | 03.05.2016 | 07:12

    Pro und Contra: Die Jungs fragen?
    Sollen Jungen vor der Beschneidung gefragt werden?

    •  

      76%


      Ja, auch Kinder haben ein Recht auf körperliche Unversehrtheit.

    •  

      2%


      Mir persönlich ist das egal.

    •  

      23%


      Nein, die Eltern sollten das allein entscheiden dürfen.

+++ Auf einen Blick +++

  • Stipendium | 04.05.2016 | 12:12

    Das Bild zeigt den Weißkopfseeadler über einer US-Flagge in typischer US-Landschaft. USA-Blogger berichten
    Der Deutsche Bundestag schickt jedes Jahr junge Schüler und Berufstätige für zwölf Monate mit einem Stipendium in die USA. Was die Jugendlichen alles erleben, lest ihr im Blog.

  • USA-Stipendium | 04.05.2016 | 11:00

    Freiheitsstatue vor Fernsehturm Auf nach Amerika!
    Ein Jahr Highschool oder College in den USA? Der Bundestag und der US-Kongress machen es möglich: Mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) habt ihr die Chance auf einen längeren Ausflug zur anderen Seite des Atlantiks.

  • Bundeswehr | 04.05.2016 | 09:00

    die Bundeswehr schnürt die Schuhe Wo der Schuh drückt
    Deutsche Soldaten haben nicht genügend anzuziehen und auch sonst herrscht große Not in der Bundeswehr – meinen Regierung, Koalitionsfraktionen und auch der Wehrbeauftragte des Bundestages. Die

  • Porträt | 04.05.2016 | 00:00

    Man sieht ein zerbombtes Hochhaus und ein Auto, das im Vordergrund vorbeifährt. Uni-Abschluss oder Flucht?
    Firas (32) ist aus Syrien geflohen. Der Qualitätsspezialist lebt seit knapp acht Monaten in Deutschland und hat schon einen Job gefunden. Was ihm bei der Arbeit hier auffällt, was er privat plant und

  • Integration | 04.05.2016 | 00:00

    Der Flüchtling Michael Telcom aus Eritrea steht mit einem Kollegen im Januar 2016 in einer Skoda-Werkstatt in Nordhausen (Thüringen) unter einem Fahrzeug. Status, Sprache, Stelle
    Wie finden Hundertausende Flüchtlinge einen Job? Und wo hakt es? Das war Thema im Wissenschaftsforum des Deutschen Bundestages. Der Experte sagt: Oft sind Freunde der Schlüssel zum Arbeitsplatz.

  • 1-Tages-Planspiel | 03.05.2016 | 11:40

    Jugend und Parlament Programm für Schulklassen
    Politikbegeisterte aufgepasst! Wenn ihr die zehnte oder eine höhere Klasse besucht, könnt ihr beim Planspiel zur Parlamentarischen Demokratie mitmachen und in die Rolle eines Abgeordneten schlüpfen.

  • Sexualstrafrecht | 03.05.2016 | 10:00

    Menschen nehmen am 08.03.2015 in Berlin an einer Demonstration zum Frauentag teil "Nein heißt nein"
    Bislang muss sich das Opfer rechtfertigen, wenn es sich angeblich nicht deutlich genug gegen einen sexuellen Übergriff gewehrt hat. Das geht gar nicht, meinten Redner aller Fraktionen bei der Diskussion um entsprechende Gesetzesänderungen.

  • Video Zukunftstag | 29.04.2016 | 15:00

    Nicht nur Politiker-Jobs
    Girls' und Boys' Day im Bundestag: Lea und Paul waren am 28. April mit der Kamera dabei. Vom Parlamentsfernsehen bis zur Sekretariatsarbeit – was die 30 Jungen und Mädchen erlebt haben, seht ihr

  • Experte | 29.04.2016 | 09:41

    Ein Mann mit weißen Haaren und blauem Schal schaut in die Kamera. "Wir haben die Lektionen nicht gelernt"
    Wie kam es in Fukushima überhaupt zur Katastrophe? Wie sicher ist es dort jetzt? Wie geht es weiter? Lisa hat mit dem Atomexperten Mycle Schneider über die Gefahren, den Unfall und die Folgen

  • Porträt | 29.04.2016 | 09:00

    Petra Alt auf einer Anti-Atom-Kundgebung vor dem Wirtschaftsministerium in Tokyo "Kinder leiden besonders"
    Manche leben noch dort, wo es strahlt: Kinder und Jugendliche leiden besonders unter den Folgen der Atomkatastrophe von Fukushima. Ein Projekt in Deutschland klärt auf und macht Hilfsaktionen bekannt.

  • Heimat | 29.04.2016 | 06:00

    Almbauern treiben beim Viehscheid in Oberstaufen am Freitag ihr Vieh ins Tal Zuhause ist, wo man den Bäcker kennt
    "Eine andere Heimat" – so lautete der Titel des Jugendmedienworkshops, der vom 24. bis 30. April im Bundestag stattfand. Was bedeutet Heimat überhaupt und was ist, wenn man ihr den Rücken kehrt? Wir

  • Atomenergie | 29.04.2016 | 00:00

    Das Atomkraftwerk von Fukushima im April 2016 Der große Knall
    Die Reaktorkatastrophe in Fukushima jährte sich im März zum fünften Mal. In einer Debatte um die Zukunft der Atomenergie in Europa haben die Abgeordneten der Opfer gedacht. Streit gab es um die Frage:

  • USA-Blogger | 28.04.2016 | 11:34

    Lasse, 16, Indiana
    Als Trompetenfisch auf der Bühne: Wie Lasse seinen ersten großen Theaterauftritt erlebt und wie er damit klarkommt, dass der Winter wieder zurück in Indiana ist, erzählt er in seinem neuen Blogeintrag.

  • Türkei | 28.04.2016 | 00:00

    Demonstranten vor dem Prozessauftakt gegen den Chefredakteur von "Cumhuriyet" in Istanbul. Sorge um Pressefreiheit
    In der Türkei sind zahlreiche Journalisten wegen Spionageverdachts inhaftiert. Präsident Erdoğan verklagt ausländische Journalisten oder verweigert ihnen die Einreise. Nun debattierte der Bundestag

  • Stipendiat aus USA | 27.04.2016 | 10:00

    Juan José Pedroza Donald Trump und die AfD
    Juan, 29, aus den USA macht gerade ein Praktikum im Bundestag. Was er über Obamacare und den US-Vorwahlkampf denkt und warum ihm deutsches Kleingeld merkwürdig vorkommt.