Erkunden

Führungen

Der Bundestag bietet nicht nur Politik. Auch wenn ihr euch für Architektur, Kunst oder Geschichte interessiert, könnt ihr in Führungen einiges erfahren.
Wer die Kuppel entdecken möchte, kann sich den Bundestag einfach in sitzungsfreien Wochen bei verschiedenen Besucherführungen zeigen lassen. © DBT/Stephan Erfurt

Aktuell gilt aufgrund der Corona-Krise: 

Voraussichtlich bis zum Ende der Sommerpause Anfang September bleiben die Angebote für angemeldete Besuchergruppen ausgesetzt.

Lediglich Einzelbesucher dürfen derzeit zu den Bundestagssitzungen kommen. Für sie kann es künftig aber wieder Informationsvorträge auf zwei Besuchertribünen des Plenarsaals mit maximal 30 Teilnehmern und Führungen durch das Gebäude mit maximal 6 Teilnehmern geben.

Alles Folgende gilt entsprechend für den normalen Besucherbetrieb, nicht für die aktuellen Zeiten der Corona-Beschränkungen.  

Führungen gibt es, wenn keine Sitzungen im Bundestag stattfinden. Verschiedene Rundgänge dauern 90 Minuten und sind auf 25 Personen beschränkt. Also: rechtzeitig anmelden! Grundsätzlich gilt: Außer für die Familienführung müsst ihr mindestens 15 Jahre alt sein.

Führung durch das Reichstagsgebäude

Wer sich ganz klassisch über die Aufgaben des Bundestages informieren will, besucht am besten eine der Hausführungen. Die gibt es jeden Tag - aber wie gesagt nur außerhalb der Sitzungszeiten - um 10.30, 13.30, 15.30 und um 18.30 Uhr. Los geht’s jeweils am Westportal. Themen sind auch die Arbeitsweise und Zusammensetzung des Parlaments sowie die Geschichte und Architektur des Reichstagsgebäudes. Im Anschluss kann – abhängig von der aktuellen Arbeitssituation der Parlamentarier oder vom Wetter – die Kuppel besucht werden.

Führungen für Familien

Spezielle Führungen werden für Familien mit Kindern zwischen fünf und 14 Jahren angeboten. Dabei wird das Parlament auch für die Jüngsten verständlich erklärt. Genau wie bei der Hausführung kann man auf Wunsch die Kuppel des Reichstagsgebäudes besichtigen. Die Führungen starten samstags sowie sonntags und gegebenenfalls an Feiertagen um 10.00, 12.30 und 14.30 Uhr.

Führungen in Sachen Kunst und Architektur

Für Ästhetik-Fans gibt es die Kunst- und Architekturführungen. Die beginnen im Reichstagsgebäude jeweils am Samstag, Sonntag und gegebenenfalls an Feiertagen um 11.30 Uhr. Führungen im Paul-Löbe-Haus oder Jakob-Kaiser-Haus starten erst um 14.00 und um 16.00 Uhr an denselben Tagen. Auch hier steht wieder im Anschluss ein Kuppelbesuch zur Option.

Führungen für ausländische Besuchergruppen

Auf Anfrage sind Führungen für mindestens sechs und höchstens 25 Teilnehmer in folgenden Sprachen möglich: Dänisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Norwegisch, Polnisch, Russisch und Spanisch.

Vorübergehend geschlossen

An Feiertagen solltet ihr noch mal schauen, ob die Führung eurer Wahl stattfindet. Wir helfen euch dabei, an folgenden Tagen im Jahr 2019 gibt es keine Führungen:

  • 19. April (Karfreitag),

  • 21. April (Ostersonntag),

  • 17. November (Volkstrauertag),

  • 23. - 26. Dezember (Weihnachtszeit) und

  • 31. Dezember (Silvester)

Und: Gepäck muss aus Sicherheitsgründen draußen bleiben! Schließfächer gibt es nicht, also lasst eure Sachen lieber zu Hause. Seid ihr neugierig geworden? Hier könnt ihr euch online anmelden. Macht das am besten frühzeitig, denn die Plätze sind begrenzt.

(mm)

Noch Fragen? Dann ruft den Besucherdienst an: 030 227 32152

Kommentare
Polizist beim Bundestag
„Die Welt schaut auf dich“
Lächelnder Mann
Polizist Zech: "Es ist eine Ehre dafür zu sorgen, dass die Demokratie am Laufen gehalten wird." © Tim Lüddemann
Benjamin Zech arbeitet seit sieben Jahren für die Polizei beim Deutschen Bundestag. Im Interview spricht er über heikle Einsätze im Parlament, Sprayer, Hass-Mails und die ehemalige First Lady Michelle Obama.
Polizeien in Deutschland
Wer regelt was?
Zwei junge Polizisten vor dem Reichstagsgebäude
Schützen das Parlament: Polizisten, die beim Bundestag arbeiten. © DBT
Die Polizisten, die gegen Terroristen vorgehen, sind andere als die, die Blitzer aufstellen oder Einbrecher fangen. Und der Bundestag hat sogar eine ganz eigene Polizei. Diese 19 Polizei-Einheiten gibt es in Deutschland.
Ausbildung
"Wir schützen Politiker"
Drei Polizisten am Messestand
Bettina Jahn mit zwei Kollegen auf der Jugendmesse YOU. © DBT
Bodyguards sind sie zwar nicht, aber sie schützen das Parlament: die Polizisten beim Deutschen Bundestag. Dort gibt es freie Ausbildungsplätze. Polizeihauptkommissarin Bettina Jahn im Interview.
Bildergalerie
So sieht’s aus bei der Polizei im Bundestag
Zwei junge Polizisten laufen vor dem Bundestag entlang
Klein, aber wichtig: die Polizei-Dienststelle im Deutschen Bundestag. Die Polizisten sorgen dafür, dass im Parlament alles reibungslos läuft und schützen die Politiker. © DBT
186 Polizisten arbeiten aktuell im Deutschen Bundestag, darunter auch Azubis. Hier bekommt ihr einen kleinen Einblick in ihren Arbeitsalltag.