Stipendiat aus den USA

Alonso, 24, Stuttgart

02.09.2019 – Alonso ist gerade in Deutschland angekommen, wo er ein Jahr verbringen wird - ein Stipendienprogramm des Bundestages und des US-Kongresses macht es möglich. Der US-Amerikaner möchte viel über das Gastgewerbe und über Nachhaltigkeit lernen.

September 2019: Deutschkurs in Radolfzell

Hallo, ich bin Alonso und komme aus El Paso. Das liegt in Texas. Ich bin 24 Jahre alt und liebe Fotografie. Außerdem spiele ich immer noch PokemonGo – doch, wirklich. 

2017 habe ich an der University of Houston meinen Bachelor of Science in Hotel- und Restaurant-Management gemacht. Mein Hauptschwerpunkt hieß: Globale Gastfreundlichkeit. Ein kleinerer war: Energie und Nachhaltigkeit. 

Ich habe mich entschieden, nach Deutschland zu kommen, um hier mehr über das europäische Gastgewerbe zu lernen – und über Deutschlands Nachhaltigkeits-Strategien. Meine Mutter hat mir beigebracht, wie wichtig es ist, für den Planeten zu sorgen, auf dem wir leben. Und in der kurzen Zeit, in der ich hier bin, sehe ich schon große Unterschiede zwischen Deutschland und den USA. 

Im Moment mache ich einen deutschen Sprachkurs in Radolfzell bei Konstanz. Später werde ich nach Stuttgart ziehen und dort die Uni besuchen. 

Ich habe nicht sehr viele ausdrückliche Erwartungen an meine Zeit hier, aber ich hoffe, dass ich Arbeitserfahrungen sammeln kann in den Bereichen Gastgewerbe und Nachhaltigkeit, und dass ich die Sprache ordentlich lerne. Ich möchte das, was ich hier lerne, mit in die USA zurücknehmen und im Gastgewerbe dort etwas bewegen. 

Das ist das PPP
So funktioniert die Bewerbung
Kommentare